Küstenpatent POREC

By Küstenpatent Porec,

Küstenpatent Porec
Küstenpatent POREC
Als registriertes Unternehmen  profitieren Sie von unseren qualifizierten Trainern.
Küstenpatent Kroatien. Wir organisieren die Prüfungen für bekommen die küstenpatent in Kroatien – Poreč. Prüfung und Kurs für Bootsführeschein Kategorie A, B …
Bootsführerschein in Kroatien geplant? Informieren Sie sich jetzt über Kurse für das Küstenpatent in Istrien.
Küstenpatent inkl. UKW in Porec machen:
Küstenpatent

Küstenpatent

Küstenpatent Poreč – garantiert einen schönen Urlaub

By Küstenpatent Porec,

Küstenpatent Porec

Happy Nautica

 

Küstenpatent Poreč – garantiert einen schönen Urlaub

 

Das Patent

Wer beabsichtigt seinen Urlaub in Kroatien zu verbringen und sich schon länger mit dem Gedanken zum „Kroatischen Küstenpatent“ auseinandersetzt, für denjenigen ist die Stadt Poreč ein anstrebenswertes Ziel. Hier kann man die Urlaubstage genießen und dabei auch noch – sicher nicht ganz nebenbei – das „Kroatische Küstenpatent“ bei Happy Nautica erwerben.

 

Die Stadt

Die Stadt Poreč ist eine der bedeutendsten Küstenstädte an der Westküste Istriens in Kroatien. Die Stadt hat etwa 17.000 Einwohner. Eines der bedeutendsten Bauwerk in Poreč ist das Bischofsgebäude mit der Euphrasius-Basilika, das ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde.

 

Poreč liegt auf einer schmalen Halbinsel, die durch die vorgelagerte kleine Insel Sveti Nikola (St. Nikolai) geschützt wird. Die Stadt bildet mit den angrenzenden und zum Teil eingemeindeten Orten das größte, vielfältigste Touristenzentrum Istriens. In den Sommermonaten kann die Einwohnerzahl durchaus auf annähernd 70.000 steigen.

 

Das Umfeld

Interessant für die Besucher sind die fruchtbaren Roterde-Böden in der Umgebung von Poreč. Diese werden landwirtschaftlich intensiv genutzt und liefern Obst und Gemüse. Kultiviert werden ebenso alte, bodenständigen Rebsorten wie der gelbe, grünlichgelbe Malvasier und als rote Sorte der Teran. Leider werden immer häufiger die alten Reben den modernen, ertragsreichen Rebsorten geopfert. Nördlich von Poreč werden Oliven geerntet und ein hochwertiges Olivenöl erzeugt.

 

Als Erbe – Sehenswürdigkeiten

Von der ehemaligen mittelalterlichen Stadtbefestigung – erbaut zwischen dem 12. und 16. Jahrhundert mit den elf Türmen, sind noch drei Türme erhalten:

  • der nördliche Turm – errichtet 1473 – in der Nähe des Turms befinden sich noch Reste der ehemaligen Stadtmauer,
  • der Fünfeckige Turm – errichtet 1447. Am Turm befindet sich das Relief eines venezianischen Löwen. Im oberen Teil beherbergt der Turm seit der Renovierung ein Restaurant.
  • der Runde Turm – errichtet 1474. Der Turm kann erstiegen werden, auf seiner Terrasse befindet sich eine Bar.

Die west-östlich verlaufende Einkaufs- und Flaniermeile ist die Hauptgasse, der Decumanus Corso. Hier findet der Besucher die meisten der historischen Bauten und Sehenswürdigkeiten.

 

Die alte Lokalbahn Triest–Parenzo ist längst Vergangenheit, die ehemalige Trasse dient heute als 153 km langer Radwanderweg.

 

Küstenpatent in Poreč

Es ist problemlos, bei entsprechendem Selbststudium und mit einem Ausbildungskurs über zwei Tage bei Happy Nautica, die anschließender Prüfung für das Küstenpatent, den Boat Skipper B zu machen. Wählen Sie als Kursort Porec und profitieren Sie in der Ausbildung vom Fachwissen der hervorragend geschulten Trainer, welche langjährige nautische Erfahrungen vorweisen können.

 

So wird es zur Selbstverständlichkeit, wenn Sie als Inhaber des Küstenpatents B mit dem eigenen Boot oder einer Charteryacht den Zauber der kroatischen Küstenregion für sich entdecken. Mit dem amtlichen Sportbootführerschein in der Tasche dürfen Sie sich im Küstengebiet von Kroatien weitgehend frei bewegen und auch die beliebten Inseln ansteuern.

 

Der Vorbereitungskurs dauert freitags von 17:00 bis 21:00 Uhr. Schwerpunktthemen sind das Kartenlesen mit den gängigen Kürzeln und Abkürzungen, die Kursberechnung und die Lichterführung, die Positions- sowie die Distanzbestimmung, die Handhabung des Seesprechfunks auf dem Kanal UKW, das Absetzen, Erkennen und Lesen von Notsignalen sowie weitere Aspekte rund um das Bootführen.

 

Aktuelle Seekarten der kroatischen Adriaküste inklusive der Inselwelt, sowie das notwendige Handwerkzeug wird für jeden Skipper kostenlos zur Verfügung. Die Prüfung zum Küstenpatent – samstags ab 11:00 Uhr – umfasst nur die Theorie. Sie dauert meist eine halbe Stunde pro Person, ist mündlich und endet bei Bestehen mit dem Ausstellen der Skipper-Lizenz.

 

Bei der Prüfung wird nur der theoretische Teil seitens der Behörden abgefragt. Da das Führen eines Bootes jedoch auch eine gewisse Erfahrung benötigt, empfehlen wir ungeübten, zukünftigen Nautikern dringend, auch eine nautische Praxisausbildung zu machen.

 

Schwierig kann es werden, nach der Prüfung ohne jede Unterstützung oder vorhandene praktische Erfahrung, den Hafen von Rijeka anzulaufen, oder einen der großen Yachthäfen auf den kroatischen Inseln anzusteuern. Viel Üben bringt schnell viel Sicherheit, und nach wie vor führt „Learning by Doing“ am ehesten zum Erfolg.

 

Nutzen Sie eines der kostengünstigen Praxisangebote von Happy Nautica – schicken Sie am besten noch heute Ihre unverbindliche Anfrage an: support@yachtschule-happy.at‎. Sie finden unsere drei Pakete unter dem Punkt „Praxis“ im Hauptmenü (https://www.kuestenpatent-guenstiger.at/).

 

 

 

 

 

 

Küstenpatent Pula – Ferien auf der Adriatischen See

By Küstenpatent Porec,

Küstenpatent Porec

Küstenpatent Pula – Ferien auf der Adriatischen See

 

Pula liegt nahe der Südspitze der Halbinsel Istrien und ist mit knapp 58.000 Einwohnern die größte Stadt der Gespanschaft Istrien in Kroatien. Zum Stadtgebiet von Pula gehört der, in etwa fünf Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums beginnende – aus vierzehn Inseln bestehende Nationalpark Brijuni (Brioni).

 

Sehenswert – erwähnenswert

Eine Hauptsehenswürdigkeit und gleichzeitig auch Wahrzeichen der Stadt ist das Amphitheater – erbaut unter Kaiser Augustus und erweitert unter Kaiser Vespasian. Das Amphitheater mit seiner Größe von 133 Meter × 105 Meter bot Platz für ca. 23.000 Menschen. Das Theater ist eines der größten, das von den Römern erbaut wurde. Große Teile der bis zur ursprünglichen Höhe von 32,5 Metern erhaltene Fassade soll ebenfalls noch aus augustinischen Zeiten stammen.

 

Gut erhalten ist das römische Monument – der Sergierbogen – erbaut zwischen 29 und 27 vor Christus zur Erinnerung an den Sieg Octavians in der Schlacht bei Actium, die 31 v. Chr. am Ausgang des Ambrakischen Golfs vor der Westküste Griechenlands stattfand.

 

Sehenswert sind auch der Augustustempel (2 v. Chr. bis 14 n. Chr.) und das Archäologische Museum Istriens mit dem Doppeltor „Porta Gemina“ als Zugang zum Museums-Hauptgebäude.

 

Direkt im Zentrum befindet sich der Stadt Markt Pula. Die Markthalle – ein ehemaliger Bahnhof – der Marktplatz mit landwirtschaftlichen Produkten und unzählige Cafés und Restaurants mit lokaler und internationaler Küche.

 

Auf einem Insel-Ausläufer in der Adria liegen die Strände des Stadtteils Verudela. Einer der wenigen Orte im Mittelmeer, wo sich hin und wieder die seltenen Mönchsrobben beobachten lassen.

In Pula endet der 2.050 km lange Radweg EuroVelo 9, der von Danzig kommend, durch Polen, Tschechien, Österreich, Slowenien und Kroatien verläuft.

 

Pula ist zu entdecken

Die kroatische Adria, eines der schönsten, europäischen Bootsreviere ist das Traumziel für einen Sommerurlaub. Sonnenschein pur und glasklare Gewässer, herrliche Strände und verborgene Badebuchten, kein Wunsch bleibt offen. Vor allem die Stadt Pula in einer wunderschönen Landschaft mit ganz besonderen Flair und einer großen Portion Kultur.

Pula ist die älteste Stadt Istriens – in die Jahre gekommen ist sie aber nicht. Die Stadt zeigt stolz Bauwerke aus längst vergangener Zeit, Erinnerungen an die Zeit der Römer. In den Restaurants und Bars pulsiert das Leben, spiegelt sich die Gegenwart. Pula überrascht, in der zauberhafte Stadt am Meer erwarten altehrwürdige Gassen mit Cafés, Restaurants und Boutiquen auf die Besucher.

Und dann der Hafen, ehemals Militärhafen mit Kriegsschiffen, heute hat der Tourismus ihn kampflos erobert. Lässt sofort Träume aufkommen, wie es wäre, wenn…

 

Träume erfüllen

Sich diesen Traum zu erfüllen, bedarf es nicht allzu viel – das wichtigste ist der Erwerb des kroatischen Küstenpatents – und das könnte bequem an einem Urlaubswochende passieren. Happy Nautica wäre der richtige Ansprechpartner, hier beginnt der abschließende Ausbildungskurs in Pula freitags um 10:00 Uhr und endet um 14:00 Uhr und die Prüfung in Pula ist samstags ab 09:00 Uhr.

 

Küstenpatent Pula–in zwei Tagen

Wenn es um das kroatische Küstenpatent B mit UKW-See-Sprechfunk-Lizenz geht, dann ist Happy Nautica der richtige Ansprechpartner. Das gilt für all diejenigen, die im Sommer die Küste und Inseln Kroatiens per eigenem oder Charter-Boot entdecken möchten.

 

Happy Nautica

ist erfahren, seriös und kompetent. Kursteilnehmer profitieren in der Ausbildung vom Erfahrungsschatz und Fachwissen der engagierten, bestens geschulten Trainer, die

darüber hinaus über eine langjährige nautische Praxis verfügen.

 

Vorbereitungskurs und die anschließende Prüfung

die jeweils im Hafenamt in Kroatien abgelegt wird – dauern zusammengefasst etwa einen ganzen Tag. Bei Kurs und Prüfung sind die Schwerpunktthemen – Kartenlesen – Kursberechnung und die Lichterführung – Positions- und die Distanzbestimmung – Handhabung des Seesprechfunks auf dem UKW-Kanal – Absetzen, Erkennen und Lesen von Notsignalen – sowie weitere Aspekte rund um die Bootsführung.

 

Theorie und Praxis

in der Prüfung wird nur die Theorie abgefragt. Das Führen eines Bootes setzt jedoch auch gewisse Praxis voraus, Happy Nautica empfiehlt ungeübten, zukünftigen Nautikern dringend eine nautische Praxisausbildung an Bord zu machen. Übung bringt ein Mehr an Sicherheit und Learning by Doing führt immer zum Erfolg.

 

Gültigkeit und Anerkennung

Kroatien Mitglied in der IMO – International Maritime Organization – mit Sitz in London. Die Mittelmeeranrainerstaaten haben eine Vereinbarung über gegenseitige Anerkennung von Bootsführerscheinen getroffen, unter der auch das kroatische Küstenpatent grundsätzlich anerkannt wird. Außerdem ist Kroatien Mitglied der EU und viele der EU-Staaten anerkennen das Küstenpatent.

 

Was allerdings zurzeit passiert, lässt sich weder mit den Richtlinien der IMO noch mit den Vorgaben der EU vereinbaren. Nationaler Egoismus und gegenseitige Empfindlichkeiten erschweren ein verträgliches Miteinander. Bestrebungen der Europäischen Kommission nach einheitlicher Regelung werden torpediert und die eigentlich selbstverständliche Anerkennung amtlicher Patente wird immer häufiger wegen absoluter Nichtigkeiten infrage gestellt.

 

Küstenpatent

Küstenpatent