Pula – die Perle der Südspitze Istriens

By Küstenpatent Porec,

  Filed under: Kuestenpatent Blog - News Kroatien
  Comments: None

Pula – die Perle der Südspitze Istriens

Herzlich willkommen an der Südspitze Istriens

Pula ist eine Stadt in der kroatischen Gespanschaft Istrien. Sie befindet sich an der Südspitze der Halbinsel und hat rund 57.100 Einwohner. Die Ortschaft ist ein Teil des römisch-katholischen Bistums Poreč-Pula, welches im Jahr 1828 entstanden ist.

Das Amphitheater als Wahrzeichen der Stadt

Die faszinierenden Sehenswürdigkeiten machen Pula zu einem der interessantesten Reiseziele des Landes. Bei dem römischen Amphitheater, welches als Wahrzeichen der Stadt bekannt ist, handelt es sich um das sechstgrößte Amphitheater aus der Antike. Es wurde unter der Herrschaft von Kaiser Augustus zwischen 2 vor Christus und 14 nach Christus errichtet und in späteren Zeiten mehrmals umgebaut. Im Laufe der Jahre hat es sich zu einem beliebten Austragungsort von Film-Festivals, Opern, Konzerten und Aufführungen von Theaterstücken entwickelt. Im September 2012 wurden die ersten beiden Eishockey-Spiele in der Arena ausgetragen.

Die Geschichte des Sergierbogens und die Wirkung des Augustus-Tempels

Eine weitere beliebte Sehenswürdigkeit in der Stadt an der Adria ist der Sergierbogen. Der antike Ehrenbogen hat eine Höhe von acht Metern. Salvia Postuma Sergia hat seine Entstehung nach der Schlacht bei Actium angeordnet. Der Bogen sollte ein Andenken für ihre drei Brüder sein, die in dieser Schlacht um 30 vor Christus ihr Leben gelassen hatten. Salvia Postuma Sergia hat die Errichtung des Bogens mit Geld aus ihrem Privatbesitz bezahlt und nicht mit staatlichen Mitteln, wie es damals üblich war. Der Augustus-Tempel erfreut sich bei Touristen in dieser Region ebenfalls großer Popularität. Er wurde im ersten Jahrhundert nach Christi Geburt erbaut und befinden sich auf dem Platz der Republik, welcher von den Einheimischen auch als Forum bezeichnet wird. Sehr auffällig ist seine monumentale Wirkung, über die er trotz seiner eher geringen Dimensionen verfügt. Urlauber können den kleinen Innenraum besichtigen und bei dieser Gelegenheit einen Blick auf diverse archäologische Funde werfen, die zur antiken Sammlung des Archäologischen Museums von Istrien gehören.

Archäologisches Museum Istrien und seine Hintergründe

Das Doppeltor Porta Gemina ist der Zugang zum Hauptgebäude dieses Museums, welches im Jahr 1902 gegründet wurde und seine Besucher mit über 3.000 Ausstellungsstücken über die Geschichte Istriens in der Ur- und Frühzeit, in der Antike und im Mittelalter informiert. Die Idee zur Eröffnung dieser Einrichtung lieferte die Entdeckung der Ausgrabungsstücke in Nesactium, einer antiken Stadt, die inzwischen nicht mehr bewohnt wird. Die Ausgrabungsstätte mit dem Kapitol, dem Forum und der Therme kann jedoch besichtigt werden.

Badevergnügen am Ambrela Strand

Auf der anderen Seite ist Pula eine Küstenstadt, die neben Kulturliebhabern auch Badefreunde und Wasserratten anzieht. Der Ambrela Strand auf Verudela gehört zu den beliebtesten Badeplätzen in dieser Gegend. Ein Linienbus verbindet das Stadtzentrum mit der Küste. Die kleinen weißen Kieselsteine und das saubere Wasser haben ihm zu einem ausgezeichneten Ruf an der Adria verholfen. Wegen der geschützten Lage eignet er sich hervorragend für Familien mit kleinen Kindern. In Notfällen greift der Rettungsschwimmerdienst ein, während die kleine Bar auf der Terrasse für das leibliche Wohl der Gäste sorgt. Sonnenschirme und Liegen sind zu günstigen Preisen erhältlich. Außerdem haben Touristen die Option, am Ambrela Strand diverse Sportgeräte zu mieten.

Der Bootsführerschein als zusätzlicher Anreiz für einen Urlaub in Kroatien

Manche Urlauber nutzen ihren Aufenthalt an der Adria, um den Bootsführerschein zu machen. Es gibt eine Reihe an Anbietern, welche die Interessenten dabei unterstützen, das kroatischen Küstenpatent B zu erlangen. Mithilfe von qualifizierten Trainern, die über jahrelange Berufserfahrung in diesem Bereich verfügen, können die Touristen ihr ersehntes Ziel erreichen. Die Anbieter organisieren die Termine auf eine professionelle Weise und betreuen sämtliche Teilnehmer während der Kurse. Das Küstenpatent B fungiert in Kroatien auch unter der Bezeichnung Boat Skipper B. Dieser staatliche Bootsführerschein wird vom kroatischen Seefahrtministerium ohne Einschränkungen akzeptiert und hat eine unbefristete Gültigkeit. Besitzer des Küstenpatents B haben die Genehmigung, Segelboote, Motorboote und Jetfahrzeuge zu bedienen. Es gibt keine Grenzen in Bezug auf die Motorleistungen. Nur bei der Tonnage gibt es einen Maximalwert von 30 BRT. In diesem Patent ist auch eine UKW-Funkberechtigung enthalten.

Be the first to write a comment.

Your feedback