Küstenpatent Poreč – garantiert einen schönen Urlaub

By Küstenpatent Porec,

Küstenpatent Porec

Happy Nautica

 

Küstenpatent Poreč – garantiert einen schönen Urlaub

 

Das Patent

Wer beabsichtigt seinen Urlaub in Kroatien zu verbringen und sich schon länger mit dem Gedanken zum „Kroatischen Küstenpatent“ auseinandersetzt, für denjenigen ist die Stadt Poreč ein anstrebenswertes Ziel. Hier kann man die Urlaubstage genießen und dabei auch noch – sicher nicht ganz nebenbei – das „Kroatische Küstenpatent“ bei Happy Nautica erwerben.

 

Die Stadt

Die Stadt Poreč ist eine der bedeutendsten Küstenstädte an der Westküste Istriens in Kroatien. Die Stadt hat etwa 17.000 Einwohner. Eines der bedeutendsten Bauwerk in Poreč ist das Bischofsgebäude mit der Euphrasius-Basilika, das ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde.

 

Poreč liegt auf einer schmalen Halbinsel, die durch die vorgelagerte kleine Insel Sveti Nikola (St. Nikolai) geschützt wird. Die Stadt bildet mit den angrenzenden und zum Teil eingemeindeten Orten das größte, vielfältigste Touristenzentrum Istriens. In den Sommermonaten kann die Einwohnerzahl durchaus auf annähernd 70.000 steigen.

 

Das Umfeld

Interessant für die Besucher sind die fruchtbaren Roterde-Böden in der Umgebung von Poreč. Diese werden landwirtschaftlich intensiv genutzt und liefern Obst und Gemüse. Kultiviert werden ebenso alte, bodenständigen Rebsorten wie der gelbe, grünlichgelbe Malvasier und als rote Sorte der Teran. Leider werden immer häufiger die alten Reben den modernen, ertragsreichen Rebsorten geopfert. Nördlich von Poreč werden Oliven geerntet und ein hochwertiges Olivenöl erzeugt.

 

Als Erbe – Sehenswürdigkeiten

Von der ehemaligen mittelalterlichen Stadtbefestigung – erbaut zwischen dem 12. und 16. Jahrhundert mit den elf Türmen, sind noch drei Türme erhalten:

  • der nördliche Turm – errichtet 1473 – in der Nähe des Turms befinden sich noch Reste der ehemaligen Stadtmauer,
  • der Fünfeckige Turm – errichtet 1447. Am Turm befindet sich das Relief eines venezianischen Löwen. Im oberen Teil beherbergt der Turm seit der Renovierung ein Restaurant.
  • der Runde Turm – errichtet 1474. Der Turm kann erstiegen werden, auf seiner Terrasse befindet sich eine Bar.

Die west-östlich verlaufende Einkaufs- und Flaniermeile ist die Hauptgasse, der Decumanus Corso. Hier findet der Besucher die meisten der historischen Bauten und Sehenswürdigkeiten.

 

Die alte Lokalbahn Triest–Parenzo ist längst Vergangenheit, die ehemalige Trasse dient heute als 153 km langer Radwanderweg.

 

Küstenpatent in Poreč

Es ist problemlos, bei entsprechendem Selbststudium und mit einem Ausbildungskurs über zwei Tage bei Happy Nautica, die anschließender Prüfung für das Küstenpatent, den Boat Skipper B zu machen. Wählen Sie als Kursort Porec und profitieren Sie in der Ausbildung vom Fachwissen der hervorragend geschulten Trainer, welche langjährige nautische Erfahrungen vorweisen können.

 

So wird es zur Selbstverständlichkeit, wenn Sie als Inhaber des Küstenpatents B mit dem eigenen Boot oder einer Charteryacht den Zauber der kroatischen Küstenregion für sich entdecken. Mit dem amtlichen Sportbootführerschein in der Tasche dürfen Sie sich im Küstengebiet von Kroatien weitgehend frei bewegen und auch die beliebten Inseln ansteuern.

 

Der Vorbereitungskurs dauert freitags von 17:00 bis 21:00 Uhr. Schwerpunktthemen sind das Kartenlesen mit den gängigen Kürzeln und Abkürzungen, die Kursberechnung und die Lichterführung, die Positions- sowie die Distanzbestimmung, die Handhabung des Seesprechfunks auf dem Kanal UKW, das Absetzen, Erkennen und Lesen von Notsignalen sowie weitere Aspekte rund um das Bootführen.

 

Aktuelle Seekarten der kroatischen Adriaküste inklusive der Inselwelt, sowie das notwendige Handwerkzeug wird für jeden Skipper kostenlos zur Verfügung. Die Prüfung zum Küstenpatent – samstags ab 11:00 Uhr – umfasst nur die Theorie. Sie dauert meist eine halbe Stunde pro Person, ist mündlich und endet bei Bestehen mit dem Ausstellen der Skipper-Lizenz.

 

Bei der Prüfung wird nur der theoretische Teil seitens der Behörden abgefragt. Da das Führen eines Bootes jedoch auch eine gewisse Erfahrung benötigt, empfehlen wir ungeübten, zukünftigen Nautikern dringend, auch eine nautische Praxisausbildung zu machen.

 

Schwierig kann es werden, nach der Prüfung ohne jede Unterstützung oder vorhandene praktische Erfahrung, den Hafen von Rijeka anzulaufen, oder einen der großen Yachthäfen auf den kroatischen Inseln anzusteuern. Viel Üben bringt schnell viel Sicherheit, und nach wie vor führt „Learning by Doing“ am ehesten zum Erfolg.

 

Nutzen Sie eines der kostengünstigen Praxisangebote von Happy Nautica – schicken Sie am besten noch heute Ihre unverbindliche Anfrage an: support@yachtschule-happy.at‎. Sie finden unsere drei Pakete unter dem Punkt „Praxis“ im Hauptmenü (https://www.kuestenpatent-guenstiger.at/).